Skip to content

Der Buddhismus Nichiren Daishonins

Der Buddhismus Nichiren Daishonins

Der Buddhismus von Nichiren Daishonin weist einen Weg, die unbegrenzte Weisheit und die dem Leben innewohnende Kraft der Buddhaschaft hervorzubringen. Jeder einzelne Mensch hat die Kraft, alle Herausforderungen des Lebens zu meistern und ein erfülltes Leben zu führen, um so die Gesellschaft und letztendlich die ganze Welt positiv zu beeinflussen. Der zentrale Punkt im Buddhismus von Nichiren Daishonin ist die Rezitation von Nam-Myoho-Renge-Kyo und eine Schriftrolle, die Gohonzon genannt wird.

Bei der Ausübung dieses Buddhismus gibt es drei grundlegende Elemente: Nam-Myoho-Renge-Kyo als Gebet für sich und für andere, das Studium der Lehren von Nichiren Daishonin, sowie der Wunsch, die Sichtweise des Buddhismus von der Würde und dem Potential jeglicher Form von Leben bekannt zu machen. Morgens und abends üben die Mitglieder der Soka Gakkai ihre tägliche Praxis aus. Diese wird Gongyo genannt und besteht aus dem Rezitieren des Satzes Nam-Myo-Renge-Kyo und Passagen aus dem Lotos-Sutra.

Das Mystische Gesetz

Gemäss dem Buddhismus existiert ein universelles Gesetz (Dharma), welches alle Phänomene des Universums einschliesst und deren wahres Wesen darstellt. Es kann als Rhythmus, der allem Leben zugrunde liegt, betrachtet werden. Nichiren nannte die Essenz dieses Gesetzes Nam-Myoho-Renge-Kyo. Durch eine korrekte buddhistische Praxis kann jeder Mensch sein Leben mit diesem Rhythmus des Universums in Einklang bringen. Als Resultat erleben wir mehr Weisheit, Mitgefühl und Lebenskraft - die Qualitäten dieser Lebensessenz. Dies bedeutet, die Buddhaschaft hervorzubringen oder in einem erleuchteten Lebenszustand zu sein.

Die Buddhaschaft im täglichen Leben

Die Mitglieder der Soka Gakkai werden ermutigt, die buddhistische Praxis zu nutzen, um den Herausforderungen des Alltags frei gegenüber zu treten und sie zu meistern. Dieser Prozess ermöglicht es ihnen, ihr grosses Potential zu offenbaren und wertzuschätzen. Buddhismus auszuüben bedeutet auch, seine eigene Mission zu realisieren und sich zu entfalten. Diese tiefe spirituelle Entwicklung, auch “Menschliche Revolution” genannt, führt zu innerer Stärke und konstruktivem Handeln. Diese Transformation ist auch der zuverlässigste Weg, durch die Kraft der Menschlichkeit eine friedliche und gerechte Welt zu gestalten.

Die Gästeversammlungen

Neben der täglichen Praxis zu Hause kommen die Mitglieder der SGI regelmäßig bei lokalen Diskussionsversammlungen zusammen, um buddhistische Prinzipien und deren Anwendung im Alltag zu erörtern. Bei solchen Treffen, die normalerweise zweimal im Monat stattfinden, tauschen sie ihre Ideen, Hoffnungen, Zweifel und Erfahrungen bezüglich ihres Glaubens und ihrer Praxis aus. Diese Versammlungen in kleinen Gruppen dienen der gegenseitigen Ermutigung und bieten zudem die Möglichkeit, mit Gästen und Freunden über die buddhistische Lebensanschauung zu diskutieren.